m

Globale Einstellungen im Enterprise-Tarif

Enterprise-Feature: Interessieren Sie sich für einen Enterprise-Tarif, dann wenden Sie sich an den Vertrieb.

Wechseln zu …

 

Übersicht

In den globalen Einstellungen können primäre Administratoren die Standardoptionen für Collectors für ihr gesamtes Enterprise-Team festlegen, die Personen angeben, die diese Voreinstellungen ändern dürfen, und die Collector-Typen beschränken, die das Team beim Versand von Umfragen verwenden darf.

Die Standardeinstellungen werden auf alle Collectors angewendet, die künftig vom Team erstellt werden. Bestehende Collectors – einschließlich solcher von regelmäßigen Umfragen – sind hiervon nicht betroffen, können aber natürlich so bearbeitet werden, dass sie den Voreinstellungen entsprechen.

Ob Teammitglieder diese Einstellungen in einzelnen Collectors ändern dürfen, hängt davon ab, ob die Voreinstellungen in den Einstellungen gesperrt wurden oder ob ein Konflikt innerhalb eines Weblink-Collectors aufgetreten ist.

 

Authentifizierung für Befragte

Die Einstellung „Authentifizierung für Befragte“ im Weblink-Collector steht Teams mit aktiviertem SSO zur Verfügung. Wenn die Authentifizierung für Befragte aktiviert ist, müssen sich die Umfrageteilnehmer per SSO anmelden, um die Umfrage aufzurufen, und ihre Beantwortungen werden dann mithilfe dieser SSO-Metadaten nachverfolgt.

Festlegen der Voreinstellung für das Team

Primäre Administratoren können die Collector-Option „Authentifizierung für Befragte“ als Standard für alle neuen Weblink-Collectors festlegen. Damit die Authentifizierung für Befragte aktiviert werden kann, muss SSO aktiviert sein.

Nach der Auswahl einer Standardeinstellung können Sie entscheiden, ob diese gesperrt werden soll; falls ja, kann niemand in Ihrem Team sie ändern.

So legen Sie die Voreinstellung für das Team fest:

  1. Klicken Sie oben rechts auf Ihren Benutzernamen und wählen Sie Mein Team.
  2. Wählen Sie die Registerkarte Einstellungen aus.
  3. Schalten Sie unter Authentifizierung für Befragte (nur bei Weblink-Collector) die Option Voreinstellung für Team festlegen um.
  4. Schalten Sie Schaltet die Authentifizierung für Befragte standardmäßig ein bzw. aus um.
  5. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Voreinstellung sperren, damit niemand in Ihrem Team die bevorzugte Einstellung ändern kann.

 

Anonyme Beantwortungen

Mit der Einstellung „Anonyme Beantwortungen“ können Sie den Anonymitätsgrad für jeden Collector-Typ bestimmen. Durch Aktivieren dieser Voreinstellung können Sie Unternehmensrichtlinien umsetzen oder verhindern, dass Mitglieder Ihres Teams sensible Daten (z. B. personenbezogene Informationen) erfassen.

Festlegen der Voreinstellung für das Team

Primäre Administratoren können für „Anonyme Beantwortungen“ einen der folgenden Standardwerte auswählen:

  • Nicht anonym: Alle verfügbaren Informationen zum Befragten sind in den Ergebnissen enthalten.
  • Teilweise anonym: Gilt nur für E-Mail-Einladungen. Benutzerdefinierte Daten werden an die Ergebnisse weitergegeben, aber alle übrigen Informationen zum Befragten sind ausgeschlossen. Alle anderen Collector-Typen nutzen standardmäßig die Einstellung „Vollständig anonym“.
  • Vollständig anonym: Es sind keine Informationen zum Befragten in den Ergebnissen enthalten.

Nach der Auswahl einer Standardeinstellung können Sie entscheiden, ob diese gesperrt werden soll; falls ja, kann niemand in Ihrem Team sie ändern.

So legen Sie eine Voreinstellung für das Team fest:

  1. Klicken Sie oben rechts auf Ihren Benutzernamen und wählen Sie Mein Team.
  2. Wählen Sie die Registerkarte Einstellungen aus.
  3. Schalten Sie unter Anonyme Beantwortungen die Option Voreinstellung für Team festlegen um.
  4. Wählen Sie eine Standardeinstellung für die Anonymität: Nicht anonym, Teilweise anonym oder Vollständig anonym.
  5. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Voreinstellung sperren, damit niemand in Ihrem Team die bevorzugte Einstellung ändern kann.

 

Beschränken von Collector-Typen

ENTERPRISE-ADD-ON: Nutzen Sie bereits einen Enterprise-Tarif und sind Sie an diesem Feature interessiert, dann wenden Sie sich an Ihren Customer Success Manager.

Mit der Option „Collector-Typen beschränken“ können primäre Administratoren die Collector-Typen festlegen, die Ihr Team in Umfragen verwenden kann. Ist ein Collector-Typ deaktiviert, dann wird er Ihrem Team im Abschnitt „Beantwortungen erfassen“ abgeblendet angezeigt.

Alle vorhandenen und offenen Collectors, die vor dem Festlegen der Standardeinstellungen erstellt wurden, können so lange weiterverwendet werden, bis sie geschlossen werden.

So legen Sie die verfügbaren Collector-Typen fest:

  1. Klicken Sie oben rechts auf Ihren Benutzernamen und wählen Sie Mein Team.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Einstellungen.
  3. Scrollen Sie zum Abschnitt Collector-Typen beschränken.
  4. Deaktivieren Sie die Kontrollkästchen der Collector-Typen, die Ihr Team nicht einsetzen soll.
  5. Aktivieren Sie diejenigen Collector-Typen, die Ihr Team verwenden können soll. Mindestens ein Collector-Typ muss ausgewählt sein.

Der Collector „Audience-Zielgruppe“ kann nicht deaktiviert werden.

 

Was Ihrem Team angezeigt wird

Collector-Optionen

Die Standardeinstellungen für das Team werden automatisch für neue Collectors übernommen. Wenn die Voreinstellung gesperrt ist, können die Teammitglieder sie nicht ändern. Ist sie nicht gesperrt, dann können die Teammitglieder sie zwar ändern, doch wird die Beibehaltung der durch den Administrator vorgenommenen Einstellung empfohlen.

Jedes Mitglied des Teams kann bestehende Collectors ändern, um die Vorlieben des Teams widerzuspiegeln. Ist die Voreinstellung dagegen gesperrt, können die Teammitglieder sie nicht wieder auf den vorherigen Wert zurücksetzen.

Sind die Voreinstellungen für „Authentifizierung für Befragte“ und „Anonyme Beantwortungen“ beide aktiviert, dann werden die voreingestellten Optionen bei den Weblink-Collectors aktualisiert.

Verfügbare Collectors

Teammitglieder können alle Collector-Typen im Abschnitt „Beantwortungen erfassen“ anzeigen. Ist ein Collector-Typ abgeblendet, kann er nicht für den Versand Ihrer Umfrage verwendet werden, weil der primäre Administrator ihn deaktiviert hat.

 

Authentifizierung und Anonymität von Befragten

Weil das Feature „Authentifizierung für Befragte“ immer SSO-Profilinformationen zu allen Umfrageteilnehmern erfasst, können Beantwortungen bei aktivierter Authentifizierung für Befragte nicht anonym sein.

Sie können also beide Optionen „Authentifizierung für Befragte“ und „Anonyme Beantwortungen“ standardmäßig in den globalen Einstellungen aktivieren, doch werden diese in den von Ihrem Team erstellten neuen Weblink-Collectors nicht umgesetzt. Stattdessen bleibt die Authentifizierung für Befragte aktiv, und die Beantwortungen sind nicht anonym.

Wird die Authentifizierung für Befragte entsperrt, während „Anonyme Beantwortungen“ gesperrt bleibt, dann können die Mitglieder Ihres Teams die Authentifizierung für Befragte deaktivieren, woraufhin die Einstellung „Anonyme Beantwortungen“ automatisch in die gesperrte Standardeinstellung geändert wird.

 

In den globalen Einstellungen können primäre Administratoren die Standardoptionen für Collectors für ihr gesamtes Enterprise-Team festlegen, die Personen angeben, die diese Voreinstellungen ändern dürfen, und die Collector-Typen beschränken, die das Team beim Versand von Umfragen verwenden darf.

Antworten erhalten