Hinzufügen und Verwalten von Kontakten

In SurveyMonkey können Sie Listen mit Kontakten pflegen und diesen E-Mail-Einladungen zusenden, damit sie an Umfragen teilnehmen.

Melden Sie sich an und klicken Sie auf Ihren Benutzernamen rechts oben in Ihrem Konto, um auf Ihre Kontaktliste in SurveyMonkey zuzugreifen. Klicken Sie dann auf Kontakte.

Kontakte hinzufügen

Sie können Kontakte direkt in Ihre SurveyMonkey-Kontakte importieren und dann E-Mail-Einladungen an sie versenden. Alternativ importieren Sie Kontakte direkt in eine E-Mail-Einladung; wir werden sie danach automatisch Ihren SurveyMonkey-Kontakten hinzufügen.

Kontakte

So importieren Sie Ihre Kontaktdaten in die Kontakte:

  1. Melden Sie sich bei SurveyMonkey an und klicken Sie rechts oben in Ihrem Konto auf Ihren Benutzernamen.
  2. Klicken Sie im Dropdownmenü auf Kontakte.
  3. Klicken Sie oben rechts auf die Schaltfläche + Neue Kontakte und wählen Sie Mehrere Kontakte importieren aus.
  4. Wählen Sie eine Importmethode aus und befolgen Sie die Anweisungen.
  5. Weisen Sie der Gruppe der importierten Kontakte einen Namen zu. Das Hinzufügen der importierten Kontakte zu einer Gruppe gestattet Ihnen später das unkomplizierte Hinzufügen der Kontakte zu einer E-Mail-Einladung durch einfaches Eingeben des Gruppennamens.
  6. Legen Sie fest, was zu tun ist, wenn ein Kontakt bereits existiert: Sie können entweder die Kontaktdaten der E-Mail-Adresse mit den Angaben aus dem aktuellen Import aktualisieren oder aber die Kontaktdaten ignorieren, damit die in den Kontakten vorhandenen Informationen unverändert bleiben.
  7. Klicken Sie auf Kontakte hinzufügen.
E-Mail-Einladung

So importieren Sie Kontakte in eine E-Mail-Einladung:

  1. Erstellen Sie eine E-Mail-Einladung.
  2. Klicken Sie im Feld „Senden an“ in der oberen rechten Ecke auf die Schaltfläche + Empfänger hinzufügen.
  3. Wählen Sie eine Importmethode.
  4. Benennen Sie die Gruppe, sie wird dann in Ihren SurveyMonkey-Kontakten gespeichert.
  5. Legen Sie fest, was zu tun ist, wenn ein Kontakt bereits existiert: Sie können entweder die Kontaktdaten der E-Mail-Adresse mit den Angaben aus dem aktuellen Import aktualisieren oder aber die Kontaktdaten ignorieren, damit die in den Kontakten vorhandenen Informationen unverändert bleiben.
  6. Klicken Sie auf Hinzufügen.
TIPP! Wenn Sie Kontakte über die Zwischenablage direkt in das Feld „Senden an“ in der E-Mail-Einladung kopieren, können Sie sie als neue Gruppe speichern, die automatisch in den Kontakten angezeigt wird.
Fügen Sie als Kontakt keinen Listserv-, Verteilerlisten- oder E-Mail-Alias hinzu. Der Collector für E-Mail-Einladungen kann nur eine Umfragebeantwortung pro E-Mail-Adresse aufzeichnen. Deswegen kann dieselbe E-Mail-Adresse nicht von mehreren Kontakten gemeinsam genutzt werden.

Importmethoden

Gmail, Yahoo! Mail, LinkedIn, Office 365 oder Outlook.com

Sie können Ihre Kontakte aus Gmail, Yahoo! Mail, LinkedIn, Office 365 oder Outlook.com importieren.

  • Hierbei werden alle Kontakte importiert. Wenn Sie nur einige Kontakte hinzufügen möchten, wechseln Sie zu Ihrem E-Mail-Konto und exportieren die gewünschten Kontakte als CSV-Datei. Importieren Sie anschließend diese Datei.
  • Änderungen, die Sie an den Kontakten in Ihrem E-Mail-Konto vornehmen, werden nicht nach SurveyMonkey übernommen.

Um Kontakte von einem anderen E-Mail-Anbieter oder einer Website zu importieren, müssen Sie die Kontakte von Ihrem E-Mail-Konto in eine CSV-Datei exportieren und diese Datei anschließend in SurveyMonkey hochladen. Anweisungen zum Export Ihrer Kontakte in eine CSV-Datei finden Sie im Hilfecenter Ihres E-Mail-Anbieters.

Beachten Sie, dass der kostenlose webbasierte E-Mail-Dienst Outlook.com (zuvor Hotmail.com) sich von der Microsoft Office Outlook-Anwendung unterscheidet. Um Kontakte aus Microsoft Office Outlook zu importieren, müssen Sie die Kontakte zunächst in eine CSV-Datei exportieren und diese Datei dann importieren. Alternativ können Sie sich an Ihre IT-Abteilung wenden, wenn Ihre Outlook-Anwendung aus Office 365 stammt.
Arbeitsblatt (CSV)

Sie können ein Arbeitsblatt in einer Anwendung wie Excel, Numbers oder Google Tabellen erstellen, es dann exportieren oder als CSV-Datei herunterladen, um es nachfolgend auf SurveyMonkey hochzuladen.

Stellen Sie dabei sicher, dass Ihre CSV-Datei ein gängiges Trennzeichen (Doppelpunkt, Semikolon, senkrechter Strich, Komma oder Tabulatorzeichen) verwendet. Vergewissern Sie sich außerdem, dass als Zeichensatz UTF-8 oder UTF-16 zum Einsatz kommt.

Jeder Kontakt muss auf dem Arbeitsblatt in einer eigenen Zeile stehen. Wenn Sie zu einem bestimmten Kontakt nicht alle Angaben haben, lassen Sie die betreffenden Zellen einfach leer. Damit der Import korrekt erfolgt, müssen die Spalten wie folgt sortiert sein:

E-Mail-Adresse, Vorname, Nachname, Benutzerdefiniert 1, Benutzerdefiniert 2, Benutzerdefiniert 3, Benutzerdefiniert 4, Benutzerdefiniert 5, Benutzerdefiniert 6

Hier finden Sie eine CSV-Beispieldatei. Zwar haben wir hier eine Überschriftszeile eingefügt, damit Sie die Reihenfolge der Spalten erkennen können, doch müssen Sie solche Überschriftszeilen vor dem Import in jedem Fall aus dem Arbeitsblatt entfernen.

Falls beim Import Probleme auftreten sollten, finden Sie unter häufige Fragen ein paar Tipps.

Manuell (Kopieren und Einfügen der E-Mail-Liste)

Sie können eine einfache Liste mit E-Mail-Adressen über die Zwischenablage kopieren. Jede E-Mail-Adresse muss in einer eigenen Zeile stehen. Beispiel:

paul@email.com
sabine@email.com
yvonne@email.com
lena@email.com
Manuell (Kopieren und Einfügen der E-Mail-Liste mit benutzerdefinierten Daten)

Sie können auch eine Liste mit E-Mail-Adressen und zusätzlichen benutzerdefinierten Daten über die Zwischenablage kopieren. Jeder Kontakt muss in einer eigenen Zeile stehen, wobei die Felder durch Kommata getrennt sein müssen.

Die Felder müssen in der folgenden Reihenfolge eingegeben werden, um der Anzeige in den Kontakten zu entsprechen:

E-Mail-Adresse, Vorname, Nachname, Benutzerdefiniert 1, Benutzerdefiniert 2, Benutzerdefiniert 3, Benutzerdefiniert 4, Benutzerdefiniert 5, Benutzerdefiniert 6

Mit einem Komma wird ein neues Feld erstellt oder gekennzeichnet. Wenn Sie einen Ort und ein Bundesland eingeben (z. B. „Frankfurt, Hessen“), werden dadurch zwei Felder in den Kontakten erstellt: eines für Frankfurt und eines für Hessen. Wenn Ihnen für ein bestimmtes Feld keine Informationen vorliegen, geben Sie ein Leerzeichen ein, aber verwenden Sie unbedingt das Komma. Hierdurch wird sichergestellt, dass die Informationen in die korrekten Felder der Kontakte hochgeladen werden.

Hier sehen Sie ein Beispiel mit E-Mail-Adresse, Vor- und Nachname und drei Feldern für benutzerdefinierte Daten (Alter, Geschlecht und Lieblingseissorte). Wir wissen nicht, wie alt Sabine ist, und kennen weder Alter noch Geschlecht von Lena, weswegen wir diese Felder freilassen.

paul@email.de, Paul, Mustermann, 39, männlich, Schokolade
sabine@email.de, Sabine, Schmidt, , weiblich, Erdbeere
yvonne@email.de, Yvonne, Schulze, 33, weiblich,
lena@email.de, Lena, Lustig, , , Pistazie

Kontaktdetails

Sie können folgende benutzerdefinierten Daten für jeden Kontakt speichern:

  • E-Mail-Adresse
  • Vorname
  • Nachname
  • Benutzerdefiniert 1–6
TIPP! Anhand der benutzerdefinierten Daten können Sie Ihre E-Mail-Einladungen personalisieren und Befragte in Ihren Umfrageergebnissen nachverfolgen.

Verwalten von Kontakten

Melden Sie sich an und klicken Sie auf Ihren Benutzernamen rechts oben in Ihrem Konto, um auf Ihre Kontaktliste in SurveyMonkey zuzugreifen. Klicken Sie dann auf Kontakte.

Was
Vorgehensweise
Eine Gruppe erstellenKlicken Sie unten in der linken Seitenleiste auf „+ Neue Gruppe“. Fügen Sie der Gruppe dann Kontakte hinzu.
Kontakte durchsuchenBlättern Sie ans Ende Ihrer Kontaktliste und verwenden Sie die Pfeile nach links und rechts, um zu navigieren.
Einen bestimmten Kontakt suchenVerwenden Sie die Suchleiste in der rechten oberen Ecke. Sie können nach den ersten drei Zeichen in einem beliebigen Feld suchen. Derzeit können Sie nicht nach Domänen suchen und es steht keine Wildcard-Suche zur Verfügung.
Einen Kontakt bearbeitenKlicken Sie in der Liste auf die E-Mail-Adresse des Kontakts. Ein kleines Popup-Fenster wird angezeigt, in dem Sie Änderungen vornehmen können.
Einen Kontakt löschenWechseln Sie zur Gruppe „Alle Kontakte“ und aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben der E-Mail-Adresse, die Sie löschen möchten. Klicken Sie oberhalb der Liste auf die Schaltfläche zum dauerhaften Löschen.
Kontakte in eine CSV-Datei exportierenKlicken Sie in der linken Seitenleiste rechts neben einer Gruppe auf den Abwärtspfeil. Für jeden Export gilt ein Maximalwert von 10.000 Kontakten. Gegebenenfalls müssen Sie Ihre Kontakte in kleineren Gruppen organisieren und diese dann separat exportieren.

Allgemeine Fragen

Werden in den Kontakten von mir vorgenommene Änderungen in bestehende E-Mail-Einladungen übernommen?

In den Kontakten vorgenommene Änderungen werden in bestehende Collectors für E-Mail-Einladungen übernommen. Hier das wichtigste zur Funktionsweise:

  • Wenn Sie einer E-Mail-Einladung einen Kontakt hinzufügen, wird aus diesem ein Empfänger im Collector.
  • Wenn Sie Empfänger zum Collector hinzufügen, werden die Kontaktdetails aus den Kontakten abgerufen. Die Kontaktdetails werden zudem aktualisiert, wenn Sie eine Nachricht über den Collector versenden.
  • Kontakte, die Sie in den Kontakten löschen, werden nicht aus dem Collector gelöscht.
  • Kontaktdetails, die an Ihre Umfrageergebnisse übergeben werden, werden nicht aktualisiert, wenn Sie Änderungen in den Kontakten vornehmen; die Kontaktdetails werden in die Umfrageergebnisse geladen, wenn ein Empfänger seine Beantwortung sendet.
Kann ich auch Kontakte anderer Personen aus meinem Team verwenden?

Kontakte sind fest mit Ihrem Konto verknüpft. Beim Freigeben von Umfragen können Sie E-Mail-Einladungen nur an E-Mail-Adressen versenden, die in Ihren Kontakten gespeichert sind; ein Zugriff auf Kontakte, die anderen Mitgliedern in Ihrem Team gehören, ist nicht möglich.

Gelten für den Import bestimmte Beschränkungen oder gibt es Zeichen, die nicht unterstützt werden?
Warum werden mir Fehler angezeigt, wenn ich versuche, mein Arbeitsblatt hochzuladen?
  • Stellen Sie dabei sicher, dass Ihre CSV-Datei ein gängiges Trennzeichen (Doppelpunkt, Semikolon, senkrechter Strich, Komma oder Tabulatorzeichen) verwendet. Vergewissern Sie sich außerdem, dass als Zeichensatz UTF-8 oder UTF-16 zum Einsatz kommt.
  • Falls Sie einen Mac verwenden und ein Fehler angezeigt wird, wenn Sie Ihre CSV-Datei importieren, speichern Sie die Datei im Format „CSV (MS-DOS) (.csv)“; möglicherweise lässt sich das Problem so beheben. Um Ihre CSV-Datei in diesem Dateiformat zu speichern, klicken Sie im Menü „Datei“ auf „Speichern unter“. Wählen Sie dann im Dropdownmenü „Dateityp“ das Format „CSV (MS-DOS) (.csv)“ aus.
  • Wir empfehlen vor dem Import das Entfernen von Überschriftszeilen aus dem Datenblatt. Wenn eine Überschriftszeile vorhanden ist, erscheint unter Umständen eine Fehlermeldung, laut der einer Ihrer Kontakte keine E-Mail-Adresse hat oder die E-Mail-Adresse ungültig ist. Der Import selbst wird hierdurch nicht beeinträchtigt. Möglicherweise jedoch blockiert die Überschriftszeile Ihren Import; in diesem Fall lässt sich das Problem durch Entfernen dieser Zeile beheben.
  • Ihre CSV-Datei weist möglicherweise Größen- oder Formatierungsprobleme auf. Wenn Sie eine CSV-Datei mit vielen Kontakten (mehr als 2.500 Zeilen) importieren, wird möglicherweise ein Fehler angezeigt. Dies kann oft dadurch behoben werden, dass die Kalkulationstabelle in mehrere CSV-Dateien (mit jeweils weniger als 2.500 Zeilen) unterteilt wird und diese Dateien einzeln importiert werden.
In SurveyMonkey können Sie eine Liste mit Kontakten pflegen und diesen E-Mail-Einladungen zusenden, damit sie an Umfragen teilnehmen. Laden Sie ein Arbeitsblatt mit Kontakten hoch oder importieren Sie Kontakte aus Gmail, Yahoo! Mail, LinkedIn, Office 365 oder Outlook.com.

Alle Antworten heute noch