Einbetten von Fragen in E-Mail-Einladungen

Wenn die erste Frage in Ihrer Umfrage einen unterstützten Fragetyp nutzt, können Sie sie in eine E-Mail-Einladung einbetten, damit Kunden mit nur einem Klick antworten können. Sobald ein Befragter in der E-Mail auf eine Antwortoption klickt, wird er zur ersten Seite Ihrer Umfrage weitergeleitet und kann die Beantwortung dort fortsetzen.

TIPP! Wenn Sie einen unterstützten Fragetyp verwenden und Ihre Umfrage die Entwurfskriterien unterstützen, wird die Option „Eingebettet“ wie oben abgebildet angezeigt. Andernfalls erfolgt diese Anzeige nicht.

So führen Sie die Einbettung durch

So betten Sie eine Frage in eine E-Mail-Einladung ein:

  1. Wechseln Sie in den Bereich Umfrage entwerfen Ihrer Umfrage.
  2. Fügen Sie eine Frage eines unterstützten Typs am Anfang von Seite 1 ein.
  3. Stellen Sie sicher, dass Ihre Umfrage die Entwurfskriterien unterstützt. Aktivieren Sie keine Option, durch die die Frage disqualifiziert würde, da die Option „Eingebettet“ andernfalls nicht angezeigt wird!
  4. Wechseln Sie zum Bereich Beantwortungen erfassen Ihrer Umfrage.
  5. Erstellen Sie eine E-Mail-Einladung.
  6. Erstellen Sie Ihre Nachricht mit der Option Eingebettet.
  7. Klicken Sie auf Bearbeiten, um den vor der NPS-Frage in der E-Mail angezeigten Text anzupassen oder das Nachrichtenformat zu ändern.
  8. Klicken Sie auf Speichern, um die Nachricht zu speichern und in einer Vorschau anzuzeigen. Sie können Ihre E-Mail in einer Desktop- und einer mobilen Version der Vorschau anzeigen. Hierzu klicken Sie auf das Computer- bzw. das Handy-Symbol oben links in der Nachrichtenvorschau.
Zum Anzeigen der Option „Eingebettet“ beim Erstellen Ihrer Nachricht müssen Sie dafür Sorge tragen, dass Sie (1) als erste Frage eine Frage unterstützten Typs verwenden und (2) Ihre Umfrage die Entwurfskriterien erfüllt.

Umfrageverhalten

Wenn ein Befragter in der E-Mail auf eine Antwortoption klickt, vermerken wir seine Antwort in Ihren Ergebnissen und leiten ihn zur ersten Seite Ihrer Umfrage weiter, damit er dort die übrigen Fragen beantworten kann. Sobald der Befragte auf der ersten Seite auf „Weiter“ geklickt hat, funktioniert die gesamte Umfragelogik wie gewöhnlich.

Wechselt ein Befragter zu Ihrer Umfrage, dann ist seine Antwort auf die Frage aus der E-Mail in SurveyMonkey vorab ausgewählt. Er muss die Frage dann nicht noch einmal beantworten, kann seine Antwort aber ändern, falls er es sich anders überlegt.

Wenn Sie eine Test-E-Mail versenden, um die Umfrage in einer Vorschau anzuzeigen, dann tragen wir die Antwort nicht in die Umfrage ein, da wir Beantwortungen aus Umfragevorschauen nicht erfassen.

Unterstützte Fragetypen

Zum Einbetten einer Frage in eine E-Mail-Einladung müssen Sie für Ihre erste Frage auf Seite 1 Ihrer Umfrage eine Frage eines der folgenden unterstützten Fragetypen verwenden:

Umfrageentwurfskriterien

Zum Einbetten einer Frage in eine E-Mail-Einladung müssen Sie die folgenden Entwurfskriterien bei Ihrer Umfrage erfüllen, um die Option „Eingebettet“ in einer E-Mail-Einladung anzuzeigen:

  • Sie müssen als erste Frage auf Seite 1 Ihrer Umfrage eine Frage eines unterstützten Fragetyps verwenden. Sie dürfen also nichts aus dem Menü „Umfrageerstellung“ (wie eine Einleitungsseite oder Text) vor Ihre Frage setzen.
  • Sie dürfen auf Seite 1 Ihrer Umfrage weder die Randomisierung von Seiten noch die Randomisierung von Blöcken verwenden.

Außerdem kann es vorkommen, dass die Frage, die Sie einbetten möchten, aufgrund der für sie gültigen Einstellungen und Optionen disqualifiziert wird (d. h. die Option „Eingebettet“ wird unter „E-Mail-Einladung“ nicht angezeigt) oder aber in der E-Mail nicht so dargestellt wird, wie Sie sie in Ihrem Umfrageentwurf sehen.

Multiple-Choice-Fragen
  • Bei einer einzubettenden Frage ist die Möglichkeit mehrerer Antworten unzulässig.
  • Sie können in die Antwortoptionen zur einzubettenden Frage keine Bilder oder Videos einfügen.
  • Wenn Sie die Option Antwortoptionen zufällig festlegen, vertauschen oder sortieren für die einzubettende Frage aktivieren, können Sie die Antwortoptionen zwar nicht zufällig festlegen oder vertauschen, aber Sie können sie alphabetisch sortieren.
  • Sie können die Option Fragen-Layout anpassen für die einzubettende Frage nicht aktivieren.
  • Sie können die Option Fragetext A/B-Test für die einzubettende Frage nicht aktivieren.
  • Sie können Sonstiges als Antwortoption oder Kommentarfeld für eine eingebettete Multiple-Choice-Frage hinzufügen. Wenn Sie „Sonstiges“ als Antwortoption anzeigen, wird die Antwortoption in der E-Mail angezeigt, aber nicht das entsprechende Textfeld. Dieses erscheint erst, nachdem die Befragten „Sonstiges“ ausgewählt haben und zur Umfrage gewechselt sind. Zeigen Sie „Sonstiges“ als Kommentarfeld an, dann können Sie die Frage nicht einbetten.
  • Auch wenn Sie das Layout auf zwei oder drei Spalten oder die Horizontaldarstellung umgestellt haben, wird die Frage in der E-Mail mit einem einspaltigen Layout angezeigt.
Fragen mit Sternbewertung
  • Sie können Fragen mit Stern-, Smiley- oder Herzsymbolen für die Frage verwenden, die Sie einbetten möchten; aufgrund von Problemen mit der Client-Kompatibilität können Sie das Daumen-hoch-Symbol nicht verwenden.
  • Sie können Sonstiges nicht als Antwortoption für Kommentare zur einzubettenden Frage hinzufügen.
  • Sie können die Option Fragetext A/B-Test für die einzubettende Frage nicht aktivieren.
  • Sie können in die Antwortoptionen zur einzubettenden Frage keine Bewertungsbezeichnungen für Bilder oder Videos einfügen.
  • Sie können eine Skala von 2-10 wählen; Fragen mit größerer Skala verhalten sich allerdings auf Mobilgeräten nicht responsiv – sie werden in der E-Mail vielmehr statisch angezeigt, weswegen die Benutzer zur vollständigen Darstellung einen Bildlauf ausführen müssen.

Warum sieht die E-Mail ganz anders aus als das, was in SurveyMonkey angezeigt wird?

Wenn Sie Ihren Umfrageentwurf nach der Zeitplanung für den Versand Ihrer Nachricht ändern und dieser nun nicht mehr die Kriterien erfüllt, versenden wir die Vorlage Standard.

E-Mail-Clients können HTML-Nachrichten unterschiedlich darstellen – Nachrichten auf Basis der HTML-Vorlage oder von benutzerdefiniertem HTML können ganz anders aussehen als erwartet.

Außerdem können Fragen, die in eine E-Mail eingebettet werden, in der E-Mail ebenfalls ganz anders aussehen. Bitte lesen Sie die Info im obigen Abschnitt zu den Umfrageentwurfskriterien für den einzubettenden Fragetyp.

Wenn die erste Frage in Ihrer Umfrage (1) einen unterstützten Fragetyp nutzt und (2) die Entwurfskriterien erfüllt, können Sie sie in eine E-Mail einbetten, damit Kunden mit nur einem Klick antworten können.

Alle Antworten heute noch