A/B-Tests

Kostenpflichtiges Feature
Melden Sie sich an, um zu sehen, ob dieses Feature in Ihrem Tarif enthalten ist.

Mit unserem A/B-Test-Feature können Sie verschiedene Versionen einer Frage, eines Bildes oder freistehenden Textes zufällig anzeigen und den Prozentsatz der Befragten festlegen, für den die einzelnen Variablen angezeigt werden. Bei der Analyse Ihrer Ergebnisse können Sie bewerten, wie sich die unterschiedlichen Stimuli auf die Beantwortungen ausgewirkt haben.

Richten Sie Ihren A/B-Test auf der Seite „Umfrageentwurf“ ein.

  • Bild A/B-Test
  • Text A/B-Test
  • Fragetext A/B-Test
  • Video A/B-Test

Während Sie Variablen hinzufügen, wird der Prozentsatz für die Befragten gleichmäßig auf alle Variablen aufgeteilt. Sie können jedoch Ihre eigenen Prozentsätze eingeben. Die Summe der Variablenprozentsätze muss 100 % ergeben. Diese Prozentsätze legen die Wahrscheinlichkeit fest, mit der ein neuer Befragter bei der Teilnahme an der Umfrage die Variable sieht.

Bevor Sie Ihre Umfrage versenden, sollten Sie mehrmals über Vorschau Ihren Umfrageentwurf anzeigen, um zu prüfen, wie die Umfrage für die Befragten aussehen wird. Bei jeder Vorschau Ihrer Umfrage werden andere A/B-Testvariablen angezeigt.

Wenn jemand an Ihrer Umfrage teilnimmt, weist SurveyMonkey dem Befragten auf der Grundlage der von Ihnen definierten Prozentsätze zufällig eine bestimmte Variable zu.

Im Abschnitt „Ergebnisse analysieren“ gibt es mehrere Bereiche, in denen Sie die Ergebnisse aus Ihrem A/B-Test anzeigen und analysieren können.

  • Auf der Registerkarte „Frageübersichten“ können Sie die Anzahl und den Prozentsatz der Befragten sehen, die die jeweiligen Variablen angezeigt bekommen haben.
  • Im Abschnitt AKTUELLE ANSICHT in der linken Seitenleiste können Sie nach A/B-Test filtern oder nach A/B-Test vergleichen.
  • In der Registerkarte „Einzelne Beantwortungen“ sehen Sie, welche Variable den einzelnen Befragten jeweils angezeigt wurde.
  • Sie können die folgenden Fragetypen nach A/B-Test filtern oder vergleichen: Multiple Choice, Kontrollkästchen, Sternbewertung, Dropdown, Matrix/Bewertungsskala, Ranking und Bildauswahl.

Möglicherweise werden Sie feststellen, dass die Verteilung der Befragten, denen die einzelnen Variablen gezeigt wurden, nicht exakt mit den von Ihnen definierten Prozentzahlen übereinstimmt. Je mehr Beantwortungen Sie erhalten, desto wahrscheinlicher wird es, dass die Ergebnisse den Prozentsätzen entsprechen. Da die Variablen zufällig zugewiesen werden, können wir nicht garantieren, dass die Aufteilung exakt erfolgt. Dies gilt besonders bei einer kleinen Teilnehmerzahl. Es empfiehlt sich, mindestens 50 Beantwortungen zu erfassen.

TIPP! Stellen Sie fest, ob es bedeutende Unterschiede zwischen den Antworten von Befragten gibt, denen verschiedene Variablen angezeigt wurden.

Wenn Sie eine Filterregel nach A/B-Test anwenden, können Sie nur Übersichtsdaten im PDF- oder PPT-Format exportieren. Die A/B-Testfragen selbst sind jedoch aus PPT-Exporten ausgeschlossen, da es keine Diagramme und Datentabellen für die Anzeige in der Präsentation gibt.

Wenn Sie eine Vergleichsregel nach A/B-Test anwenden, können Sie nur Übersichtsdaten im PDF-Format exportieren.