m

Verzweigungslogik

Mithilfe der Verzweigungslogik können Sie die Teilnehmer anhand einer oder mehrerer Bedingungen über unterschiedliche Pfade einer Umfrage leiten. Es gibt drei Typen von Verzweigungslogik:

Typ der Verzweigungslogik
Beschreibung
FragenverzweigungslogikWird auf eine Frage angewendet. Damit können Sie Befragte auf Grundlage der von ihnen ausgewählten Antwortoption zu einer kommenden Frage oder Seite in der Umfrage leiten.
SeitenverzweigungslogikWird auf eine Seite angewendet. Damit können Sie Befragte, die diese Seite erreichen, zu einem bestimmten Ziel an späterer Stelle in der Umfrage leiten. Ein solches Ziel könnte eine spätere Seite, aber auch das Umfrageende sein. Anders als bei der Fragenverzweigungslogik hängt die Seitenverzweigungslogik nicht von den Antwort des Befragten auf bestimmte Fragen ab, sondern wird aktiviert, sobald ein Befragter die betreffende Seite erreicht und dann auf „Weiter“ klickt.
Erweiterte VerzweigungWird auf eine Seite angewendet. Damit können Sie Befragte anhand mehrerer Bedingungen zu kommenden Stellen in der Umfrage leiten, Fragen und Seiten anzeigen oder ausblenden oder Fragen ungültig machen. Sie können Bedingungen auf Grundlage der Antworten eines Befragten, benutzerdefinierter Daten aus den Kontakten oder benutzerdefinierter Variablen aufstellen.

Wenn Ihr Konto über das Feature der erweiterten Verzweigung verfügt, ersetzt dieses die Seitenverzweigungslogik. Sie können dieses Feature also auch dazu einsetzen, um Befragte unabhängig von ihrer Antwort zu einer bestimmten Seite zu leiten.

 

Beispiel

Angenommen, Sie möchten eine Umfrage an zwei verschiedene Gruppen senden: Gruppe A und Gruppe B leben in zwei unterschiedlichen Städten.

In diesem Beispiel erstellen wir 5 Seiten. Richten Sie diese wie folgt ein:

  • Seite 1: Schreiben Sie eine Einleitung, die das Ziel der Umfrage erläutert.
  • Seite 2: Nehmen Sie eine Multiple-Choice-Frage auf, die die Befragten auffordert, die für sie zutreffende Gruppe auszuwählen: Gruppe A oder Gruppe B. Wenden Sie dann für die einzelnen Antwortoptionen eine Fragenverzweigungslogik an und leiten Sie Gruppe A zu Seite 3 und Gruppe B zu Seite 4 weiter.
  • Seite 3: Fügen Sie Fragen hinzu, die Sie ausschließlich der Gruppe A stellen möchten. Wenden Sie dann eine Seitenverzweigungslogik an, die die Befragten zu Seite 5 leitet, sobald diese auf die Schaltfläche „Weiter“ klicken.
  • Seite 4: Fügen Sie Fragen hinzu, die Sie ausschließlich der Gruppe B stellen möchten. Wenden Sie dann eine Seitenverzweigungslogik an, die die Befragten zu Seite 5 leitet, sobald diese auf die Schaltfläche „Weiter“ klicken.
  • Seite 5: Stellen Sie Fragen, die für beide Gruppen gedacht sind. Richten Sie anschließend in Ihrem Collector die letzte Seite der Umfrage ein – dies ist die Seite, zu der die Befragten geleitet werden, wenn sie auf Seite 5 auf „Fertig“ klicken.
Problembehebung

Hier finden Sie weitere Informationen zur Behebung von Problemen mit Verzweigungslogik.

Sie können die Befragten auf unterschiedlichen Pfaden durch eine Umfrage leiten, abhängig entweder von der ausgewählten Antwort oder von der Seite, auf der sich die Befragten befinden. Dies wird in der Regel für Einwilligungsformulare, für die Disqualifizierung oder für mehrsprachige Umfragen verwendet. Die Funktion bietet sich auch an, wenn mehrere Personen unterschiedliche Abschnitte derselben Umfrage beantworten müssen.

Antworten erhalten