m

Kontosteuerung

Enterprise-Feature: Wenn Sie sich für die Kontosteuerung interessieren, wenden Sie sich an den Vertrieb. Wenn Sie bereits ein SurveyMonkey Enterprise-Konto haben, wenden Sie sich an Ihren Customer Success Manager.

Mithilfe der Kontosteuerung können Sie die E-Mail-Domäne Ihrer Organisation so sperren, dass jedes SurveyMonkey-Konto, das eine E-Mail-Adresse Ihres Unternehmens verwendet, Teil Ihres Enterprise-Teams wird.

Sie müssen Single Sign-On (SSO) in Ihrem Enterprise-Team aktiviert haben, um dieses Feature zu nutzen. Sobald jemand über die Kontosteuerung Ihrem Enterprise-Team beitritt, muss er SSO nutzen, um in Zukunft auf das Konto zugreifen zu können.

Es gibt zwei Bereiche in der Kontosteuerung:

Kontoeinrichtung

Die Kontoeinrichtung fängt neue Registrierungen ab, die eine E-Mail-Adresse von einem Unternehmen verwenden.

Wenn jemand versucht, ein neues Konto mit der E-Mail-Domäne Ihres Unternehmens einzurichten, wird die Erstellung des Kontos blockiert. Stattdessen wird er dazu aufgefordert, sich als Teil ihres Enterprise-Teams zu registrieren.

Wenn er darauf klickt, dem Enterprise-Team beizutreten, werden ihm zwei Optionen gegeben:

  • Ein vorhandenes Konto in ein Enterprise-Teamkonto umwandeln
  • Ein neues Konto als Teil des Enterprise-Teams erstellen

 

Kontomigration

Die Kontomigration unterstützt Sie dabei, vorhandene Unternehmenskonten in Ihr Enterprise-Team zu migrieren.

Wenn jemand sich bei einem vorhandenen Konto anmeldet, dass die E-Mail Domäne Ihres Unternehmens verwendet, werden ihm zwei Optionen gegeben:

  • Sein Konto in ein Enterprise-Teamkonto umwandeln
  • Seine E-Mail-Adresse zu einer privaten ändern und sein eigenes Konto behalten

Später entscheiden

Wenn er nicht sofort eine Entscheidung treffen will, kann er auswählen, sich später zu entscheiden. Er hat 30 Tage Zeit, um die Entscheidung zu treffen. Jedes Mal, wenn er sich während des 30-tägigen Zeitraums anmeldet, wird er dazu aufgefordert, eine Entscheidung zu treffen oder sich später zu entscheiden.

Wenn er sich nach 30 Tagen nicht entschieden hat, wird sein Konto gesperrt. Um wieder auf sein Konto zugreifen zu können, muss er entweder sein Konto umwandeln oder seine E-Mail-Adresse zu einer privaten ändern.

 

Mithilfe der Kontosteuerung können Sie die E-Mail-Domäne Ihrer Organisation so sperren, dass jedes SurveyMonkey-Konto, das eine E-Mail-Adresse Ihres Unternehmens verwendet, Teil Ihres Enterprise-Teams wird.

Antworten erhalten