Artikel

Nachverfolgen von Befragten

Bevor Sie Ihre Umfrage senden, legen Sie fest, ob Sie nachverfolgen wollen, wer an Ihrer Umfrage teilnimmt, oder ob die Beantwortungen anonym erfolgen sollen.

Möglichkeiten zur Nachverfolgung von Befragten

NachverfolgungsmethodenDescription
E-Mail-Einladungs-Collector (empfohlen)

Eine E-Mail-Einladung zu senden, ist die beste Möglichkeit, Befragte nachzuverfolgen. Mit einer E-Mail-Einladung können Sie Folgendes nachverfolgen:

  • Wie viele Personen Ihre E-Mail-Einladung geöffnet haben
  • Wie viele Personen sich bis zur Umfrage durchgeklickt haben
  • Wer Ihre Umfrage beantwortet hat
Weblink-Collector

Wenn Sie einen Weblink-Collector nutzen, um Ihre Umfrage zu senden, können Sie die folgenden Nachverfolgungsoptionen verwenden:

  • Fügen Sie die Kontaktinformationsfrage zu Ihrem Umfrageentwurf hinzu und machen Sie die Frage zu einer Pflichtfrage, damit die Befragten mit ihrer Umfragebeantwortung ihren Namen absenden müssen.
  • Fügen Sie benutzerdefinierte Variable zu Ihrem Umfrageentwurf hinzu, um bekannte Informationen über einen Umfragelink in Ihre Umfrageergebnisse zu übertragen.
  • Wenn Sie ein Enterprise-Team mit aktivierter SSO haben, schalten Sie die Authentisierung für Befragte ein. Das bedeutet, dass sich die Befragten über den SSO anmelden müssen, um auf Ihre Umfrage zuzugreifen, und ihre Profilinformationen werden mit ihrer Beantwortung nachverfolgt.
Facebook Messenger-Collector

Wenn Sie den Facebook Messenger-Collector nutzen, um Ihre Umfrage zu senden, enthält jede SurveyMonkey-Beantwortung den Vor- und Nachnamen des Befragten von Facebook.

IP-AdresseStandardmäßig verfolgen die meisten Collectors die IP-Adresse Ihrer Befragten als Beantwortungsmetadaten. Wenn Sie jedoch anonyme Beantwortungen aktivieren, werden die IP-Adressen Ihrer Befragten nicht nachverfolgt.

Wenn Sie andere personenbezogene Daten nachverfolgen wollen, stellen Sie sicher, dass Sie die richtige Nachverfolgungsmethode ausgewählt haben.