m

SurveyMonkey-Datenübermittlungen und EU-Gesetzgebung

Der Schutz von Kundendaten hat für SurveyMonkey oberste Priorität. Jeden Tag erhalten Millionen von SurveyMonkey-Kunden Antworten auf drängende Fragen. Ihre Aufgabe ist es, auf Grundlage dieser Daten wichtige Entscheidungen zu treffen. Unsere Aufgabe hingegen besteht darin, Ihre Daten sicher und angemessen zu behandeln und auf diese Weise das von Ihnen in uns gesetzte Vertrauen zu rechtfertigen.

Zahlreiche Kunden leben in EU-Ländern, einschließlich Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Spanien. In der Regel erbringt SurveyMonkey Dienstleistungen im Zusammenhang mit Umfragen für Kunden außerhalb der USA von seiner Niederlassung in Irland aus. Diese Niederlassung handelt entsprechend der irischen und europäischen Datenschutzgesetze und Datenschutzvoraussetzungen.

Wo speichert SurveyMonkey die Kundendaten?

SurveyMonkey speichert Daten europäischer Kunden auf seinen Servern in den USA (ausgenommen FluidReview). Ferner leisten wir Kundensupportleistungen über unsere Niederlassungen in den USA, Europa, Australien und Kanada.

Laut unseren Datenschutzrichtlinien haben Sie der Übertragung Ihrer persönlichen Daten an Standorte außerhalb der EU sowie auf Server in die USA zugestimmt. Diese Server befinden sich am Sitz unserer US-Muttergesellschaft. Damit unsere Kunden die Vorgaben für den Export personenbezogener Daten aus Europa leichter erfüllen können, haben wir uns nach dem EU-US-Datenschutzschild (EU-US Privacy Shield) und dem Schweiz-US-Datenschutzschild (Swiss-US Privacy Shield) zertifizieren lassen. Außerdem planen wir ein Angebot für unsere Kunden mit der Option, die Daten in Zukunft in Europa zu speichern.

Was ist der EU-US-Datenschutzschild und der Schweiz-US-Datenschutzschild?

Der EU-US-Datenschutzschild und der Schweiz-US-Datenschutzschild bilden die rechtliche Grundlage für die Übermittlung personenbezogener Daten von Europa in die USA. SurveyMonkey ist nach dem EU-US-Datenschutzschild und dem Schweiz-US-Datenschutzschild zertifiziert und erfüllt diese Datenschutzschilde und deren Grundsätze wie sie vom US-amerikanischen Handelsministerium (US Department of Commerce) und der Europäischen Kommission hinsichtlich der Erfassung, Verwendung und Speicherung personenbezogener Daten aus EU-Mitgliedsstaaten und der Schweiz festgelegt wurden.

Einzelheiten hierzu können Sie im Abschnitt „Privacy Shield“ in unserer Datenschutzrichtlinie nachlesen und die SurveyMonkey Privacy Shield Certification (Zertifizierung von SurveyMonkey nach dem Privacy Shield) aufrufen. US-Kunden, die am Privacy Shield Framework teilnehmen und einen Anhang zu ihrem bestehenden Vertrag mit SurveyMonkey benötigen, um ihre Weiterleitungsverpflichtungen zu erfüllen, füllen bitte dieses Formular aus.

Informationen zum Privacy Shield erhalten Sie auch unter privacyshield.gov

Gibt es andere Alternativen zum Privacy Shield?

SurveyMonkey bietet einen Datenverarbeitungsvertrag (Data Processing Agreement, DPA) an, der DSGVO-Klauseln und Standardvertragsklauseln/Modellklauseln für einzelne Kunden mit kostenpflichtigen Tarifen enthält. Unser Datenverarbeitungsvertrag steht nach dem Ausfüllen unseres Antragsformulars zum Download bereit.

Unser Datenverarbeitungsvertrag ist ein Vertrag zwischen einem einzelnen Kontoinhaber und SurveyMonkey. Dabei steht die E-Mail-Adresse des Kontos für den einzelnen Kontoinhaber. Als Teammitglied können Sie diesem Vertrag beitreten, wenn Sie SurveyMonkey für den privaten Gebrauch verwenden. Erfahren Sie mehr zur Kontoeigentümerschaft und ob unser Datenverarbeitungsvertrag auf Sie Anwendung findet. Wenn in einer Organisation mehrere Personen ein SurveyMonkey-Konto besitzen, muss jede einzeln für ihr entsprechendes Konto einen Antrag für den Datenverarbeitungsvertrag stellen.

Nach Ausfüllen des Formulars wird an den Kontoinhaber eine Bestätigungsmail gesendet, die den Inhaber darüber informiert, dass der Vertrag für sein Konto angewendet wird. Wir schlagen vor, unsere IP-Adressen und Domains auf eine Whitelist zu setzen. So stellen Sie sicher, dass Sie die Bestätigungsmail auch wirklich erhalten.

Datenverarbeitungsvertrag und BASIC-Kunden

Derzeit gilt unser Datenverarbeitungsvertrag nur für kostenpflichtige Tarife. Dennoch können Sie SurveyMonkey weiter nutzen, da wir die von der DSGVO geforderten Bestimmungen zur Datenverarbeitung in unsere Nutzungsbedingungen aufgenommen haben, die Ihren Vertrag mit SurveyMonkey darstellen.

Wird SurveyMonkey nun mit der Speicherung von Kundendaten in Europa beginnen?

Da wir ein global agierendes Unternehmen sind, bieten wir Support von Niederlassungen in aller Welt an, um sicherzustellen, dass unsere Services unseren Kunden rund um die Uhr zur Verfügung stehen. Wir sind berechtigt, einige Daten für berechtigte Zwecke zu exportieren oder darauf zuzugreifen, um von außerhalb Europas Support leisten zu können.

Wir hoffen, einigen Kunden in naher Zukunft eine Speicherlösung in Europa anbieten zu können.

Andere SurveyMonkey-Produkte

Wo werden meine personenbezogenen Daten für FluidReview gespeichert?

Kundendaten für FluidReview werden auf Servern in Kanada gespeichert. FluidReview-Kunden sollten sich der Tatsache bewusst sein, dass aus bestimmten Gründen ein Zugriff auf ihre Daten auch in den USA erfolgen kann. So stellen wir beispielsweise den Kunden- und Abrechnungssupport über unsere Niederlassungen in den USA bereit.

Wie sieht es bei anderen SurveyMonkey-Services wie Wufoo und TechValidate aus?

Die auf dieser Seite enthaltenen Informationen gelten auch für jene SurveyMonkey-Services.

Kunden aus EU-Staaten: Informieren Sie sich weitergehend zum EU-US-Datenschutzschild, zum Schweiz-US-Datenschutzschild und zu den Speicherorten von SurveyMonkey-Kundendaten.

Antworten erhalten