Verwenden benutzerdefinierter Daten zum Speichern von Kontaktinformationen

Benutzerdefinierte Daten sind Kontaktdaten, die Sie in den Kontakten über die Teilnehmer Ihrer Umfrage speichern können. Sie können bei Verwendung von E-Mail-Einladungen Ihre Nachrichten mithilfe benutzerdefinierter Daten personalisieren.

Sie können folgende benutzerdefinierten Daten für Ihre Kontakte speichern:

  • E-Mail-Adresse
  • Vorname
  • Nachname
  • Sechs weitere Felder: Benutzerdefiniert 1, Benutzerdefiniert 2 usw.

Hinzufügen benutzerdefinierter Daten zu Kontakten

Melden Sie sich bei SurveyMonkey an und klicken Sie rechts oben in Ihrem Konto auf Ihren Benutzernamen, um die Kontakte aufzurufen.

Um die benutzerdefinierten Daten für einen Kontakt zu bearbeiten, klicken Sie auf die jeweilige E-Mail-Adresse in den Kontakten.

Sie können benutzerdefinierte Daten auch in einer CSV-Datei organisieren und diese in die Kontakte hochladen:

  1. Erstellen Sie eine CSV-Datei mit Ihren Kontakten. Wenn Sie Ihren Kontakten bereits Kontakte hinzugefügt haben, klicken Sie rechts neben einer Gruppe auf den Pfeil nach unten, um sie als CSV-Datei zu exportieren.
  2. Fügen Sie die benutzerdefinierten Daten der CSV-Datei hinzu. Stellen Sie sicher, dass die CSV-Datei korrekt formatiert ist.
  3. Importieren Sie die Datei in Ihre Kontakte, und wählen Sie die Option Kontaktinformationen aktualisieren.

Beachten Sie die Zeichenbeschränkungen für die einzelnen Felder in den Kontakten.

Anzeigen von benutzerdefinierten Daten in den Kontakten

Wenn Sie alle Felder mit benutzerdefinierten Daten in den Kontakten anzeigen möchten, gehen Sie in Ihrer Kontaktliste ganz nach unten, und bewegen Sie die Bildlaufleiste nach rechts.

Standardmäßig werden die Felder mit benutzerdefinierten Daten als „Custom 1“, „Custom 2“, „Custom 3“ usw. bezeichnet. So bearbeiten Sie diese Bezeichnungen:

  1. Klicken Sie rechts neben dem Suchfeld in den Kontakten auf y.
  2. Geben Sie die gewünschte neue Bezeichnung ein.
  3. Klicken Sie auf Speichern.

Die Bezeichnung wird für alle Kontakte umbenannt.

Verwenden benutzerdefinierter Daten in Nachrichten

Mit Platzhalter-Tags in Ihren Nachrichten können Sie benutzerdefinierte Daten aus den Kontakten einfügen. Wenn ein Empfänger die Nachricht liest, werden die Tags durch die zugehörigen Daten ersetzt. Dies ist vergleichbar mit der Funktion „Merge Tags“ in MailChimp oder dem Seriendruck in Word.

So fügen Sie einer Nachricht benutzerdefinierte Daten hinzu:

  1. Klicken Sie während der Bearbeitung auf die Stelle in der Nachricht, wo Sie das Tag einfügen möchten.
  2. Klicken Sie auf Benutzerdefinierte Daten einfügen, und wählen Sie das einzufügende Tag aus.
  3. Ändern Sie die Tags nach dem Einfügen nicht, einschließlich der Klammern.
Vollständige Liste der Tags für benutzerdefinierte Daten

Wenn Sie die HTML-Vorlage verwenden, können Sie benutzerdefinierte Daten-Tags in der Betreffzeile, der Überschrift und im Textkörper der Nachricht verwenden.

Sie können die folgenden Tags in Nachrichten verwenden, um Informationen aus den Kontakten abzurufen:

[Email]
[FirstName]
[LastName]
[CustomData1]
[CustomData2]
[CustomData3]
[CustomData4]
[CustomData5]
[CustomData6]

Beispielnachricht

Dies ist eine Beispielnachricht, wie Sie sie im E-Mail-Einladungs-Collector verwenden können (die Platzhalter sind in diesem Beispiel gelb markiert):

Guten Morgen [FirstName],

wir planen ein Picknick für die Abteilung [CustomData1] und würden uns über Ihr Feedback freuen.

Bitte leiten Sie diese Nachricht nicht weiter, da sie mit Ihrer E-Mail-Adresse verknüpft ist: [Email]

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

- Annie

Die Nachricht wird an jede E-Mail-Adresse im Collector separat verschickt. Die Platzhalter werden durch die in den Kontakten gespeicherten Daten ersetzt.

Dies wird dem Empfänger angezeigt (die Platzhalterinhalte sind in diesem Beispiel gelb markiert):

Hallo Danny,

wir planen ein Picknick für die Abteilung Kundendienst und würden uns über Ihr Feedback freuen.

Bitte leiten Sie diese Nachricht nicht weiter, da sie mit Ihrer E-Mail-Adresse verknüpft ist: danny@surveymonkey.com

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

- Annie

TIPP! Die benutzerdefinierten Daten werden in Testnachrichten nicht eingetragen, weil solche Nachrichten an die E-Mail-Adresse des Absenders gesendet werden, die nicht aus den Kontakten entnommen wird. Um zu sehen, wie benutzerdefinierte Daten eingetragen werden, müssen Sie Ihre E-Mail-Adresse zu den Kontakten hinzufügen und sich selbst eine Einladungsnachricht senden.

Anzeigen benutzerdefinierter Daten bei der Analyse

Benutzerdefinierte Daten können nur dann in die Ergebnisse eingeschlossen werden, wenn Sie (1) E-Mail-Einladungen für den Versand Ihrer Umfrage verwenden, (2) benutzerdefinierte Daten in den Kontakten hinzufügen, bevor die Befragten an Ihrer Umfrage teilnehmen, und (3) anonyme Beantwortungen deaktiviert "haben, um alle Angaben zu Befragten einzuschließen," oder sie "aktiviert und nur personenbezogene Daten ausgeschlossen haben".

Die folgenden benutzerdefinierten Daten werden in Ihre Umfrageergebnisse übernommen.

  • E-Mail-Adresse
  • Vorname
  • Nachname
  • Benutzerdefiniert 1

Sie sehen benutzerdefinierte Daten zusammen mit Ihren Resultaten, wenn Sie einzelne Beantwortungen durchsuchen oder Exporte mit allen Beantwortungsdaten durchführen.

Außerdem können Sie benutzerdefinierte Daten aus den Kontakten exportieren.

TIPP! Wenn Sie alle benutzerdefinierten Daten (einschließlich „Benutzerdefiniert 2–6“) in Ihre Exporte einschließen möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
Benutzerdefinierte Daten sind Kontaktdaten, die Sie in den Kontakten über die Teilnehmer Ihrer Umfrage speichern können. Sie können mithilfe benutzerdefinierter Daten bei Verwendung von E-Mail-Einladungen Ihre Nachrichten personalisieren.

Alle Antworten heute noch