m

Muss ich den Befragten offenlegen, wie mein Unternehmen mit erfassten personenbezogenen Daten umgeht?

Wenn Sie ein japanisches Unternehmen sind und in Ihrer Umfrage personenbezogene Daten erfasst werden (beispielsweise Namen oder Kontaktdaten von Befragten), dann gelten für Sie gemäß dem japanischen Gesetz zum Schutz personenbezogener Daten gewisse Auflagen in Bezug auf die Erfassung dieser Daten.

Eine dieser Auflagen gilt, wenn Sie erfasste personenbezogene Daten an Dritte weiterleiten.  In einem solchen Fall unterliegt Folgendes Ihrer Verantwortung: (1) Offenlegung des Verwendungszwecks dieser Daten aufseiten des Dritten und (2) Einholung einer vorherigen Einverständniserklärung des Umfragebefragten zur Übermittlung dieser Daten an Dritte.  Im Falle einer Umfrage werden Daten an SurveyMonkey als Dritte übertragen.

Wir empfehlen daher, am Anfang der Umfrage eine Seite anzuzeigen, die die geforderten Informationen offenlegt und gleichzeitig das notwendige Einverständnis einholt.

  1. Wechseln Sie in den Bereich „Entwurf“ Ihrer Umfrage.
  2. Ziehen Sie im Bereich Umfrageerstellung eine Neue Seite mit der Maus vor die erste Seite der Umfrage, um dort eine Seite einzufügen.
  3. Geben Sie einen Seitentitel ein (z. B. „Offenlegung personenbezogener Daten und Einverständnis“)
  4. Geben Sie als Seitenbeschreibung den benötigten Text zu Offenlegung und Einverständnis ein.  

Beispiel: „Diese Umfrage wird von [Name Ihres Unternehmens] unter Verwendung eines Umfragesystems angeboten, das von einem Dritten, SurveyMonkey, bereitgestellt wird. Jegliche personenbezogene Daten, die Sie im Rahmen dieser Umfrage übermitteln, werden in unserem Auftrag und gemäß der unter de.surveymonkey.com/privacypolicy.aspx einzusehenden Datenschutzrichtlinie von SurveyMonkey gespeichert und verarbeitet. Indem Sie die Beantwortung dieser Umfrage fortsetzen, erklären Sie sich mit der Übermittlung dieser Daten an SurveyMonkey einverstanden.“ Die Datenschutzrichtlinie von [Name Ihres Unternehmens] können Sie unter folgender Adresse einsehen: [URL Ihrer Datenschutzrichtlinie].“

 

Wenn Sie ein japanisches Unternehmen sind und in Ihrer Umfrage personenbezogene Daten erfasst werden (beispielsweise Namen oder Kontaktdaten von Befragten), dann gelten für Sie gemäß dem japanischen Gesetz zum Schutz personenbezogener Daten gewisse Auflagen in Bezug auf die Erfassung dieser Daten.

Antworten erhalten