m

Disqualifizieren von Befragten

Sie können eine Auswahlfrage zu Ihrer Umfrage hinzufügen, um Befragte zu disqualifizieren, die eine bestimmte Antwortoption auswählen. Auf diese Weise können Sie Befragte disqualifizieren, die Ihre Zielgruppenkriterien nicht erfüllen oder Ihren Bedingungen nicht zustimmen.

Wechseln zu …

Hinzufügen von Disqualifizierungslogik

Durch die Fragenverzweigungslogik können Sie die Befragten basierend auf ihren Antworten auf eine Frage umleiten. Sie können festlegen, dass Befragte, die eine bestimmte Antwort geben, die Umfrage fortsetzen oder Befragte basierend auf ihren Beantwortungen disqualifizieren und die Umfrage für sie beenden.

So disqualifizieren Sie Befragte:

  1. Fügen Sie zu Ihrer Umfrage eine Multiple-Choice-Frage hinzu, auf die nur eine Antwort möglich ist.
  2. Fügen Sie eine Fragenverzweigungslogik zu den Antwortmöglichkeiten hinzu, die Befragte disqualifiziert.
  3. Wählen Sie aus, dass eine Verzweigung zu einer Disqualifizierungsseite stattfinden soll.
  4. Wählen Sie in den Collector-Optionen eine Disqualifizierungsoption für *jeden* Ihrer Collectors aus. (Siehe Anweisungen im folgenden Abschnitt.)
SurveyMonkey Audience Beim Kauf von Umfragebeantwortungen über SurveyMonkey Audience funktioniert die Disqualifizierungslogik ein klein wenig anders. Sie müssen eine Häufigkeitsrate auswählen, wenn Sie in Ihrer Umfrage Disqualifizierung eingesetzt haben. Weitere Informationen »

Auswählen einer Disqualifizierungsoption

Wenn Sie eine Verzweigungslogik zu einer Umfrage hinzufügen, können Sie festlegen, dass die Befragten direkt zu einer Disqualifizierungsseite gelangen.

So bearbeiten Sie die Disqualifizierungsoption für einen Collector:

  1. Wechseln Sie zum Bereich Beantwortungen erfassen Ihrer Umfrage.
  2. Klicken Sie auf den Namen des Collectors und rufen Sie die Collector-Optionen auf. Ggf. müssen Sie dann auf Erweiterte Optionen anzeigen klicken.
  3. Klicken Sie auf Benutzerdefinierte Disqualifizierung.
  4. Wählen Sie aus, ob den Befragten eine benutzerdefinierte Disqualifizierungsmeldung angezeigt wird, ob Sie die Befragten zu einer URL Ihrer Wahl weiterleiten oder ob den Befragten die Standardmeldung bei Disqualifizierung angezeigt werden soll (die Einstellung für die letzte Seite der Umfrage, die Sie aktiviert haben).

Sie können pro Collector lediglich eine Disqualifizierungsoption auswählen. Wenn Sie in Ihrer Umfrage mehrere Antwortmöglichkeiten haben, die zur Disqualifizierung des Befragten führen können, wird für alle dieselbe Disqualifizierungsoption angewendet, ohne dass berücksichtigt wird, welche Frage zur Disqualifizierung geführt hat.

Eine benutzerdefinierte Disqualifizierungsnachricht kann bis zu 500 Zeichen umfassen.

Anzeigen disqualifizierter Befragter

Im Abschnitt „Ergebnisse analysieren“ der Umfrage können Sie sehen, welche Befragten disqualifiziert wurden.

Befragte sind als DISQUALIFIZIERT erfasst, wenn Ihnen ihre einzelnen Beantwortungen angezeigt werden.

Um nur Befragte anzuzeigen, die disqualifiziert wurden, filtern Sie nach Vollständigkeit und wählen Disqualifizierte Beantwortungen.

Beispiele für Auswahlfragen

Beispiel 1: Sie möchten Nexflix-Abonnenten ermitteln.

Nehmen wir an, Sie möchten eine Umfrage an Netflix-Abonnenten senden. So disqualifizieren Sie Befragte, die keine Netflix-Abonnenten sind:

  1. Fügen Sie am Anfang der Umfrage eine Frage hinzu, die mit Ja oder Nein beantwortet werden muss. In diesem Fall müsste die Frage lauten, ob sie Netflix-Abonnenten sind.
  2. Fügen Sie Fragenverzweigungslogik hinzu, um Befragte, die mit Ja antworten (sie sind Netflix-Abonnenten), auf die nächste Seite der Umfrage umzuleiten.
  3. Fügen Sie Fragenverzweigungslogik hinzu, um Befragte, die mit Nein antworten (sie sind keine Netflix-Abonnenten), auf eine Disqualifizierungsseite umzuleiten. Sie können Befragte, die keine Netflix-Abonnenten sind, auch zu einer gesonderten Seite umleiten, auf der Sie fragen, warum sie Netflix nicht abonniert haben oder welche Websites sie nutzen, um sich online Filme anzuschauen.
Beispiel 2: Sie suchen nach Personen, die in den letzten 3 Monaten bei Rossmann eingekauft haben.

Angenommen, Sie möchten eine Umfrage an solche Personen senden, die in den letzten 3 Monaten bei Rossmann eingekauft haben. So disqualifizieren Sie Befragte, die dies nicht getan haben:

  1. Stellen Sie am Anfang Ihrer Umfrage eine Multiple-Choice-Frage (mehrere Antworten möglich), die die Befragten bittet anzugeben, wo sie in den letzten 3 Monaten eingekauft haben.
  2. Fügen Sie Fragenverzweigungslogik hinzu, um Befragte, die Rossmann auswählen, auf die nächste Seite der Umfrage umzuleiten.
  3. Fügen Sie Seitenverzweigungslogik hinzu, um Befragte, die Rossmann nicht ausgewählt haben, auf die Disqualifizierungsseite der Umfrage umzuleiten. Sie können Befragte, die nicht bei Rossmann eingekauft haben, auch zu einer gesonderten Seite umleiten, auf der Sie fragen, weshalb sie dort nicht eingekauft haben oder in welchen Geschäften sie eingekauft haben.

Da Fragenverzweigungslogik die Seitenverzweigungslogik überschreibt, werden nur Befragte, die Rossmann auswählen, auf die nächste Seite der Umfrage umgeleitet. Alle anderen werden anhand der Fragenverzweigungslogik dorthin geleitet, wohin Sie sie senden.

TIPP! Nutzen Sie Musterumfragen, um besser zu verstehen wie Sie Auswahlfragen stellen.
Mit Fragenverzweigungslogik können Sie eine Auswahlfrage zu Ihrer Umfrage hinzufügen, um Befragte zu disqualifizieren, die eine bestimmte Antwortoption auswählen. Auf diese Weise können Sie Befragte disqualifizieren, die Ihre Zielgruppenkriterien nicht erfüllen oder Ihren Bedingungen nicht zustimmen. Sie können den Befragten eine benutzerdefinierte Disqualifizierungsnachricht anzeigen.

Antworten erhalten