Google Tabellen-Exporte

Sie können Ihre Umfrageergebnisse mit einem Professional-Tarif direkt in Google Tabellen exportieren, wodurch die Ergebnisse einfach freigegeben und gemeinsam mit anderen analysiert werden können. Beispielberichte anzeigen »

Google Tabellen-Exporte sind für Exporte des Typs Alle Beantwortungsdaten verfügbar. Exporte des Type „Alle Beantwortungsdaten“ ermöglichen es Ihnen, den vollständigen Beantwortungssatz für jeden Befragten anzuzeigen.

So exportieren Sie Ihre Umfrageergebnisse in Google Tabellen:

  1. Wechseln Sie in den Bereich Ergebnisse analysieren Ihrer Umfrage.
  2. Klicken Sie auf Alle exportieren am oberen Rand der Seite.
  3. Wählen Sie den Exporttyp Alle Beantwortungsdaten.
  4. Wählen Sie das DRIVE aus und klicken Sie auf Exportieren.
  5. Klicken Sie in der linken Seitenleiste unter EXPORTE auf den in Google Tabellen zu öffnenden Export. Die Exporte werden hier 14 Tage gespeichert.

Wenn Ihre Umfrage eine große Menge an Fragen oder Beantwortungen aufweist, lesen Sie die Informationen zu den Größenbeschränkungen für Tabellen von Google. Wir unterstützen die neue Version von Google Tabellen.

Organisation von Tabellen

Jede Zeile in der Tabelle enthält den Antwortsatz eines Befragten, wodurch Sie Ihre eigene Analyse nach Fragen machen können.

Leere Zellen stehen für Fragen, die der Befragte nicht beantwortet oder aufgrund der Logik in Ihrem Umfragedesign übersprungen hat.

Durch den Fragetyp wird bestimmt, wie die Daten im Arbeitsblatt gemeldet werden.

Aufschlüsselung der Tabellenspalten
 
Säulendiagramme Definition
Bei einemBefragten-IDDie eindeutige Nummer, die mit dem Befragten verknüpft ist.
BCollector-IDDie eindeutige Nummer für den Collector (nützlich bei mehreren Collectoren).
CStartdatumZeitstempel, der anzeigt, wann der Befragte auf die Umfrage zugegriffen hat.
DEnddatumZeitstempel, der anzeigt, wann der Befragte die Umfrage übermittelt oder zuletzt bearbeitet hat.
EIP-AdresseDie IP-Adresse des Befragten, wenn Sie die Aufzeichnung der IP-Adresse verwendet haben.
FE-Mail-AdresseVerfügbar, wenn Sie den E-Mail-Einladungs-Collector verwendet haben.
GVornameVerfügbar, wenn Sie dies zum Kontakt hinzugefügt und den E-Mail-Einladungs-Collector verwendet haben.
HNachnameVerfügbar, wenn Sie dies zum Kontakt hinzugefügt und den E-Mail-Einladungs-Collector verwendet haben.
IBenutzerdefiniert 1Verfügbar, wenn Sie benutzerdefinierte Daten zum Kontakt hinzugefügt und den E-Mail-Einladungs-Collector verwendet haben.
JFrage 1Die erste Frage Ihrer Umfrage

Aktualisieren von Umfragedaten

Am besten warten Sie mit der Erstellung eines Google Tabellen-Exports, bis Sie alle Umfragebeantwortungen erfasst haben. Es ist nicht möglich, automatisch die Umfragedaten in Google Tabellen zu aktualisieren, die Tabelle wird nicht aktualisiert, wenn neue Beantwortungen in Ihrem SurveyMonkey-Konto eingehen.

TIPP! Verwenden Sie das Survey Monkey Add-on in Google Tabellen, um die Umfragedaten auf Anforderung zu aktualisieren.

Link zu Ihrem Google-Konto

Wenn Sie das erste Mal Umfragedaten aus Ihrem SurveyMonkey-Konto in Google Tabellen exportieren, werden Sie aufgefordert, sich bei Google anzumelden. Ihr Google-Konto kann jeweils nur mit einem SurveyMonkey-Konto verknüpft werden.

So wechseln Sie das verknüpfte Google-Konto in SurveyMonkey:

  1. Wechseln Sie zur Seite Mein Konto.
  2. Führen Sie einen Bildlauf zum Bereich VERLINKTE KONTEN aus.
  3. Klicken Sie neben Tabellen auf Entfernen.
  4. Kehren Sie in den Bereich „Ergebnisse analysieren“ Ihrer Umfrage zurück.
  5. Befolgen Sie die Schritte am Anfang dieses Artikels zum Exportieren Ihrer Umfrageergebnisse in Google Tabellen und melden Sie sich bei dem entsprechenden Google Drive-Konto an.
Sie können Ihre Umfrageergebnisse mit einem Professional-Tarif direkt in Google Tabellen exportieren, wodurch die Ergebnisse einfach freigegeben und gemeinsam mit anderen analysiert werden können. Die Tabelle wird nicht aktualisiert, wenn neue Beantwortungen in Ihrem SurveyMonkey-Konto aufgezeichnet werden.

Alle Antworten heute noch